Ernährungswirtschaft ist systemrelevant

Beschluß des Bundeskabinetts

Das Bundeskabinett hat auf seiner heutigen Sitzung die Unternehmen der Ernährungswirtschaft als "systemrelevante Infrastruktur" anerkannt.

 

Damit ist eine Aufrechterhaltung der Produktion - unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen - auch bei Quarantänemaßnahmen und Betriebsschließungen möglich.

Ebenfalls sollte es damit möglich werden, die Notbetreuung der Städte und Gemeinden für Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu nutzen.

 

Darüber hinaus wurden weitere Erleichterungen für die Land- und Ernährungswirtschaft beschlossen, u.a. im Hinblick auf Saisonarbeitskräfte, Arbeitnehmerüberlassung oder Arbeitszeitflexibilisierung.

 

Alle getroffenen Regelungen finden Sie in der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.