Lebensmittelkontrollen 2018

Allgemeine Hygiene bleibt häufigster Beanstandungsgrund

Die Lebensmittelkontrolleuer der Bundesländer haben 2018 mehr als 500.000 der 1,2 Mio registrierten Lebensmittelbetriebe kontrolliert.

Die Beanstandungsquote fiel von 13,6 % auf 12,6 %, die überwiegende Zahl der Mängel betraf die allgmeine Hygiene (50 %) und das Hygienemanagement (23 %).

Wie bereits 2017 wurden die meisten Verstöße in der Gastronomie bzw. Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung festgestellt (67 %), gefolgt vom Einzelhandel (21 %).

Im Rahmen der Probenuntersuchungen wurden am häufigsten Kennzeichnungsmängel gerügt, gefolgt von "anderen Verunreinigungen" (Produktgruppe Obst & Gemüse) bzw. mikrobiologischen Verunreinigungen (alle anderen Produktgruppen).

 

Pressemitteilung des BVL

Rahmenbericht zum Nationalen Kontrollplan (PDF)

Übersicht über Beanstandungsgründe der untersuchten Proben