Antibiotikaeinsatz in der Tiermedizin sinkt weiter

BVL veröffentlicht aktuelle Zahlen zur Abgabemenge - Anstieg bei Antibiotika mit "besonderer Bedeutung für die Therapie beim Menschen"

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat aktuelle Zahlen zur Abgabemenge von Antibiotika für die Tiermedizin veröffentlicht.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 733 t Antibiotika an Tierärzte abgegeben (minus 1,2 % zu 2016). Im ersten Jahr der Erfassung (2011) wurden noch 1706 t Antibiotika in der Tiermast eingesetzt.

Die hauptsächlich verwendeten Substanzklassen sind nach wie vor Penicilline und Tetrazykline.

Bedenklich ist ein Anstieg bei der Verwendung der "Reserveantibiotika" Fluorchinolone (+ 0,56 t) und Colistin (+ 4,7 t).