Therapiehäufigkeit mit Antibiotika

Anstieg bei Ferkeln und Masthühnern

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat die Indizes zur Antibiotika-Therapiehäufigkeit bei Masttieren für das 1. Halbjahr 2020 veröffentlicht.

 

Bei Ferkeln ist seit nunmehr zwei Jahren ein langsamer aber stetiger Anstieg feststellbar, ebenso nahm die Therapiehäufigkeit bei Masthühnern weiter zu.

 

Alle anderen Inidzes (Kälber, Rinder, Schweine, Puten) sind weitgehend stabil.

 

 

Pressemitteilung des BVL