Neuartiges Coronavirus: Übertragung durch Lebensmittel unwahrscheinlich

BfR sieht keine spezifische Gefahr

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) geht davon aus, dass das neuartige Coronavirus (2019-nCoV) aus China nicht durch Lebensmittel übertragen und verbreitet wird.

Die Ansteckung mit Coronaviren erfolgt normalerweise über die Luft (Tröpfcheninfektion), es gibt keine Hinweise, dass dies für das neue Virus anders ist.

 

Das BfR weist trotzdem noch einmal auf die Einhaltung allgemeiner (Küchen-) Hygieneregeln hin:

  • rohe Fleischprodukte getrennt von anderen Lebensmitteln lagern
  • Geräte und Oberflächen nach Kontakt mit rohem Fleisch/Fleischprodukten gründlich reinigen
  • Verpackungsmaterial und Auftauwasser sofort entsorgen
  • gründliche Handhygiene und
  • Gerichte mit rohen Fleischprodukten gründlich durchgaren (Kerntemperatur mindestens 70 °C für mindestens 2 min).

 

 

Mitteilung des BfR