Weniger Antibiotika an Tierärzte abgegeben

Auch Einsatz von Reserveantibiotika rückläufig

Nach Mitteilung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) ist die Menge der 2018 in der Tiermedizin verwendeten Antibiotika gegenüber 2017 leicht zurückgegangen (722 t; 10,7 t weniger als 2017) und erreichte den niedrigsten Stand seit Beginn der Erfassung im Jahre 2011.

Besonders erfreulich ist auch, dass die Abgabemengen der für die Therapie beim Menschen besonders wichtigen Cephalosporine (3. und 4. Generation) und Fluorchinolone gesunken sind und erstmals unter den Werten von 2011 liegen.