Allergene in Lebensmitteln - Bilanz 2018

Untersuchungsämter Baden-Württemberg veröffentlichen Überwachungsergebnisse

Die baden-württembergischen Überwachungsämter haben im Jahr 2018 mehr als 5.600 Proben auf nicht gekennzeichnete allergene Zutaten gerprüft.

Dabei wurden in ca. 9 % der verpackten und 15 % der nicht verpackten Lebensmittel Allergene nachgewiesen, die nicht aus der Zutatenliste oder einem freiwilligen Allergenhinweis ersichtlich waren.

Sieben Proben mussten als potentiell gesundheitsschädlich beurteilt werden.

 

Mehr Informationen: http://www.ua-bw.de/pub/beitrag.asp?subid=0&Thema_ID=9&ID=2969

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen rund um Allergene und deren Kennzeichnung:

Frau Dr. Anita Fechner

Tel.: 0160 - 906 425 05

Email: a.fechner@qmp-jena.de