Lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche 2017

Camplyobacter, Salmonella und Norovirus an der Spitze

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit und das Robert-Koch-Institut haben ihren gemeinsamen Jahresbericht über lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche 2017 veröffentlicht.

Insgesamt wurden 389 Ausbrüche mit mindestens 2.277 Erkrankungen registriert.

 

Der größte Teil der Ausbrüche (38 %) wurde durch Campylobacter verursacht, gefolgt von Salmonella (34 %) und Norovirus (5 %). Damit bleiben Campylobacterinfektionen die häufigtsten lebensmittelbedingten Erkrankungen in Deutschland.

 

 

Pressemitteilung des BVL

 

Jahresbericht 2017 (PDF, 1,7 MByte)