Fütterung von Maissilage aus Biogasanlagen

Vorab auf Siliermittel ohne Futtermittelzulassung prüfen

Aufgrund der in einigen Regionen angespannten Futtermittelsituation infolge der langen Dürreperiode, haben einzelne Betreiber von Biogasanlagen angekündigt, Maissilage zur Fütterung an Rinder abzugeben.

Die QS Qualität und Sicherheit GmbH weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass eine solche Verfütterung zulässig ist, auch wenn die Biogasanlage nicht QS-zertifiziert ist.

Es sollte jedoch unbedingt im Vorfeld geprüft werden, dass alle verwendeten Siliermittel eine Futtermittelzulassung besitzen.

 

Pressemeldung von QS