JEFTA: Chancen für die Landwirtschaft

Thünen-Institut prognostiziert Auswirkungen des EU-Japan-Freihandelsabkommens

Das Johann-Heinrich-von-Thünen-Insitut hat auf Basis einer Modellrechnung die Auswirkungen des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Japan modelliert.

Danach könnten sich die Landwirtschaftsexporte der EU nach Japan von derzeit 6 Mrd EUR auf 11 - 14 Mrd EUR erhöhen. Speziell rechnet das Thünen-Institut mit einer Steigerung des Schweinefleischexportes.

 

Pressemitteilung