Pflanzenschutzmittel-Rückstände in Lebensmitteln

Überschreitungen der Höchstgehalte weiterhin selten

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat den Bericht zu Pflanzenschutzmittelrückständen in Lebensmitteln 2016 veröffentlicht.

Die Quote der Rückstandshöchstgehalts-Überschreitungen stieg gegenüber 2015 leicht an, lag aber mit 1,7 % weiterhin auf niedrigem Niveau. Bei häufig verzehrten Produktgruppen (Äpfel, Karotten, Kartoffeln, Spargel u.a.) sind seit Jahren keine oder sehr wenig Überschreitungen festzustellen.

Negative Spitzenreiter in 2016 waren wilde Pilze (12,4 % Überschreitungen) und Johannisbeeren mit 9,5 % Überschreitungen.

 

Pressemitteilung des BVL mit Links zur ausführlichen Berichterstattung